Erstes Hildesheimer Schwimmfest unter Corona Regeln

Kindgerechter  Nachwuchswettkampf des VfV in Drispenstedt

Nach langer Vorplanung wagten sich die Verantwortlichen der VfV Schwimmabteilung an den ersten Hildesheimer  Schwimmwettkampf unter Corona Regeln!

Die Coronaregeln sind von den Behörden und des Deutschen Schwimmverbandes festgelegt worden.

Es gelten u.a. Einbahnregeln und Maskenpflicht.

Für das Einschwimmen hatte jeder Verein eigene Zeiten und Bahnen zugeteilt bekommen.

Geduscht  sollte nur „im Notfall“ werden. (hat keiner gemacht)

Die zum 3. Kindergerechten Nachwuchswettkampf „Burger King Cup 2020“ angetretenen Vereine VfV Hildesheim, TSV Pattensen und Hamelner Schwimmverein v.1913 erklärten sich schriftlich bereit die Corona Vorschriften einzuhalten.

Dies bedeutete für diesen Wettkampf konkret:

Jeder Verein hatte einen eigenen Pavillon außerhalb der Schwimmhalle, die  Aktiven wurden erst kurz vor ihrem Start in die Halle geführt und mussten nach ihrem Lauf die Halle sofort wieder verlassen.

Alle haben sich verantwortungsvoll an die Anweisungen der „Corona Ordner“ gehalten.

Zuschauer/Eltern/Betreuer waren im Wettkampfbereich nicht zugelassen.

Die einzelnen Läufe wurden per live Stream unter www.vfv.de übertragen

Bei der Durchführung des Wettkampfes gab es dank der vielen Helfer/innen  aus den Leistungsmannschaften L1 und L2, Eltern, Masterschwimmern und Vorstand keinerlei Probleme.

Hier zeigte sich wieder einmal das die Schwimmabteilung des VfV von den „Kleinen“ bis zu den „Großen“ eine tolle Gemeinschaft ist in der jeder für jeden da ist!

Der Start bei diesem Wettkampf ist für viele junge Schwimmerinnen und Schwimmer der erste Wettkampf in ihrem Leben – hier werden neue Schwimm“Stars“ geboren!

Diese jungen VfVer/innen trugen sich in die Siegerlisten ein:

Mädchen;

Emily Purkett (Jg10), Pia-Sophie Nill (08), Stella Fiedler (08), Lena Rode (10), Kira Davies (08), Hanna Bodenbach (10), Noemi John (09)

Jungen;

Franz Arnold (13), Tobias Welz (15), Lukas Vu (08), Noha John (11), Rouven Fest (16), Jan-Luca Sandvoß (09), Jonas Welz (12)