Trainingslager der L3/L4/L5 in Bodenwerder

Am Montag, den 19.03., machte sich die L3/L4/L5 auf den Weg in das 4,5 Tage lange Trainingslager nach Bodenwerder. Für 12 aufgeregte Kinder, eine Trainerin und eine Betreuerin begann nun eine anstrengende und aufregende Woche.

Die Kleinsten waren zum Teil das erste Mal ohne Eltern unterwegs und hielten neben den Größeren mit nur ein bisschen Heimweh gut durch.

Mit 13 Stunden Training in zwei Trainingseinheiten pro Tag wurden nach der Woche durchschnittlich 15km erreicht. Zu dem Wassertraining waren außerdem die täglichen Stunden in der Sporthalle sehr begehrt. Neben Übungen zur Aufwärmung, Kräftigung und Koordination und zum Mannschaftzusammenhalt, trainierten die Kinder ihre Ausdauer, Fähigkeiten und Fertigkeiten in Spielen wie „Mensch ärgere dich nicht“ in der Sportversion oder Ballspielen. Mit einem durchgeplanten Trainingsprogramm sollten sich die Sportler für die kommenden Wettkämpfe vorbereiten, um neue Best- und Pflichtzeiten zu erreichen.

Zur Abwechslung des Sportprogrammes stand am Mittwoch ein Ausflug zur Sommerrodelbahn auf dem Programm. Abends wurden gemeinsam Spiele gespielt oder Kleinigkeiten zu Ostern gebastelt. Mit Gefallen wurden auch eine Traumreise und ein Filmabend vor dem Zubettgehen angenommen.

Zum Abschluss der Woche wurden der Rutschenkönig gekürt und neue Zeiten über vier Schwimmstrecken im Vergleich zum ersten Tag des Trainingslagers im Wettkampfmodus gemessen. Nach einer Woche Spaß, Anstrengung, Fleiß und Durchhaltevermögen begrüßten alle am Freitag, den 23.03., mit voller Vorfreude wieder ihre Eltern in Drispenstedt