Ausbeute des Freiwasserteams lässt sich bei den Norddeutschen sehen

2 Titel, 1 Vize-Titel und alle unter den Top 10 

 

Mannschaftsfoto von links: Alena Lindner, Paul Klußmann, Rolf Thiry, Emely Chaudry, Catharina Beige, Susanne Boßerhoff, Swaantje und Norman Cornelsen, Frederike Höppner 

Schwimmen: (bk) Trotz einer etwas unglücklichen Terminwahl direkt eine Woche nach den Deutschen Freiwassermeisterschaften machten sich 9 Aktive des VfV Hildesheim auf den Weg nach Mölln zu den Norddeutschen Freiwassermeisterschaften. Bei einer traumhaften Uferkulisse der Eulenspiegelstadt wurden die Meisterschaften bei einer herrlichen Wassertemperatur von 24 Grad und kleineren Regenschauern im Schulsee des Luisenbades ausgerichtet. 

Rolf Thiry und Alena Lindner mussten zuerst über die 5 km antreten. Das Urlaubstraining vor Ort zeigte große Wirkung bei Rolf Thiry. Seine geschwommene Endzeit von 1:38:06,74 Stunde brachte ihm neben einer Bestzeit auch den Norddeutschen Meistertitel ein. Alena Lindner kam nach 1:10:56,93 Stunde als Vierte – diesmal ohne Blessuren – durchs Ziel. 

Die Mannschaft des Swim-Team Stadtwerke Elmshorn zeigte sich über diese Distanz bei den Männern und Frauen von einer unsportlichen Seite. Alle "verloren" bzw. setzten die vorgeschriebenen Badekappen kurz nach dem Start ab und schwammen im Vereinslogo weiter.  Obwohl die Regeln das vorsätzliche Absetzen als grob unsportlich ansehen, kam es überraschend zu keiner Disqualifikation.

Im Anschluss an die Siegerehrungen wurden die 2,5 km Distanzen ausgetragen. Als einziger VfV’er musste Paul Klußmann als Erstes diese Strecke schwimmen und kam nach 38:22,04 Minuten ins Ziel und belegte Platz 8.

Im schnelleren Starterfeld startend landeten Alena Lindner und Catharina Beike am Ende jeweils auf den vierten Platz. Mit 33:36,97 Minuten verfehlte Alena Lindnermit nur 5 Sekunden den Bronzeplatz. Catharina Beike verpasste mit 18 Sekunden mit der Zeit von 33:57,78 Minuten ebenfalls einen Podestplatz. Frederike Höppnerreiste erst am Wettkampftag an und benötigte 36:26,52 (Pl. 9). Emely Chaudry legte bei ihrem zweiten Freiwasserstart die Nervosität ab und schwamm ein beherztes Rennen in der Zeit von 38:31,09 (Pl. 8). Alle Mädchen und Paul Klußmann konnten ihre Zeiten zur Vorwoche nochmal enorm steigern. Auch in der offenen Wertung konnten sich unter die Top 20 Alena Lindner (Pl. 11,15) und Catharina Beike (Pl.17) schwimmen. Mira Pommer musste krankheitsbedingt ihren Start abmelden.

Im zweiten Starterfeld holte sich Susanne Boßerhoff mit einer Bestzeit von 40:41,18 Minuten den Norddeutschen Titel. Diesmal ohne Behinderungen konnte Swaantje Cornelsen mit der Zeit von 53:16,69 Minuten den 6. Platz belegen.

Nach nur einer Stunde des ersten Startsignals über 2,5 km gingen noch zwei Teams für die 3x1km Staffel – Mixed mit strahlendem Sonnenschein an den Start. Das Team I – Jugend (Catharina Beike, Paul Klußmann, Alena Lindner) belegten hier den 13. Platz in der Zeit von 42:28,55 Minuten.

Alena Lindner muss hierbei besonders hervorgehoben werden, da sie in sieben Stunden insgesamt  8,5 km mit vollem Einsatz und kaum Erholungsphasen bewältigt hatte.

Das Team II – Masters 121 Jahre und älter (Susanne Boßerhoff, Norman Cornelsen, Rolf Thiry) wähnte sich zunächst auf einen dritten Platz, freute sich anschließend umso mehr über einen Norddeutschen-Vizetitel mit der Zeit von 51:08,22 Minuten. 

Aufgrund der nahenden Ferien ist die Freiwassersaison ist für die Mannschaft für dieses Jahr beendet.

 

NDM Freiwasser 2014: Staffel Jugend

Staffel Jugend von links: Paul Klußmann, Catharina Beike, Alena Lindner

 

NDM Freiwasser 2014: Siegerehrung Susanne Boßerhoff

NDM Freiwasser 2014: Siegerehrung Rolf Thiry

NDM Freiwasser 2014: Siegerehrung Staffel Masters

 

Zugriffe: 3354