20 Platzierungen unter den Top 10 Norddeutschlands

Bei Rekordmeldezahlen von 4.379 aus 146 haben unsere Aktiven und Trainerinnen ein sehr langes und erfolgreiches Wochenende in Magdeburg bei den Norddeutschen Meister-schaften incl. SMK/JMK hinter sich gebracht.

 

Mit insgesamt 7 Medaillen im Gepäck kehrten sie am Sonntagabend in Hildesheim zurück.

In der Jahrgangswertung war Elisabeth Holletzek mit einem Norddeutschen Jahrgangs- und zwei Vizetiteln und einem Bronzeplatz die erfolgreichste Teilnehmerin. Weitere zwei Bronzemedaillen in der Jahrgangswertung holte Elisabeth Suchantke.

In den Vorläufen der offenen Wertung belegte Janina Herbst einmal den dritten und vierten Platz und zog somit in die Finalläufe ein. Mit nur 36 Hundertstel verpasste sie jedoch die Titelchance und wurde am Ende Vierte. Im weiteren Finale belegte sie Platz 8. 

Zusammen mit Sophie Boßerhoff erkämpften sich alle drei Schwimmerinnen in der 4x200m Freistil-Staffel in der offenen Wertung nochmals Bronze. Außerdem belegte die 4x100m Lagen-Staffel mit der Mannschaft - Ann Christin Schneider, Elisabeth Holletzek, Janina Herbst und Elisabeth Suchantke – den 6. Rang. 

Auch unsere weiteren Aktiven zeigten sehr gute Leistungen und konnten sechsmal unter die Top 10 schwimmen. Insgesamt waren unsere Schwimmerinnen 20 Mal unter den Top 10 vertreten. Aufgrund dieser Leistungen konnten sich die bereits qualifizierten Schwimmerinnen für die Deutsche Jahrgangsmeisterschaft in Berlin in dem Ranking nochmals nach vorne schieben bzw. ihre Leistungen bestätigen. 

Unsere jüngsten Starterinnen nahmen am SMK bzw. JMK teil.

Pia Spies erreichte im SMK – Brust den 12 Platz.  Mit der Zeit über 200m Lagen gelang es ihr die Kaderzeit zu unterbieten sowie sich für den Deutschen Mehrkampf SMK in Berlin zu qualifizieren. Im JMK belegte Allegra Villanueva den 38. Platz.

 

Bild: Bronzestaffel - Elisabeth Suchantke, Sophie Boßerhoff, Janina Herbst, Elisabeth Holletzek

Wir gratulieren allen Sportlern zu ihren Leistungen!/bk

Zugriffe: 2920