DM Freiwasser von (Schwimm)-Opa Rolf

Moin liebe Schwimmfreundinnen und Schwimmfreunde!

Ich werde in meinen Zeilen nicht auf einzelne Zeiten und Platzierungen eingehen – dies können Andere besser.

 

Ich möchte nur folgendes loswerden: 
So einen tollen Wettkampf hatte ich schon lange nicht mehr!
Die DM Freiwasser lange Strecke wurde gemeinsam für die Jugend und die Masters ausgerichtet.
Wir VfVèr waren in diesem Jahr mit einer 10-köpfigen Mannschaft nach Großkrotzenburg (bei Hanau) an den “See Freigericht West” gereist.
Dort begannen für uns am Donnerstag, den 29.06.2012 vier unvergessliche Wettkampftage.
An allen Tagen hatten wir traumhaftes Hochsommerwetter mit Sonnenbrandgefahr.
Die Organisation durch den Veranstalter dem WSV 1926 e.v. Großkrotzenburg und dem DSV war einfach Klasse.
Unser “Schwimmbecken”, der See Freigericht West hatte allerbeste Wettkampfbedingungen zu bieten: klares, sauberes Wasser bei einer Temperatur von 22/23 Grad. 
Für die meisten Aktiven unserer jungen Truppe war es der erste Freiwasser-Wettkampf – und dann gleich eine Deutsche Meisterschaft!
Dementsprechende Nervosität war jederzeit spürbar.
Als einziger Masterteilnehmer des VfV hatte ich sowohl über 2.500 m als auch über 5.000 m das “Vergnügen” jeweils vor der Jugend zu starten!
So eine lautstarke Fantruppe hatte ich noch nie! 
Nach dem 5.000 m Wettkampf kam eine Wettkampfrichterin, die auf einem Schwimmponton im See saß zu uns und sagte: “Ich möchte gerne Rolf kennenlernen – ich musste mir ohrenbetäubende Anfeuerungsrufe für Rolf anhören – und nun möchte ich Rolf doch einmal kennenlernen!”
Mädels und Jungs – ihr wart bombastisch!!!! Danke !!!!
Was mich am meisten beeindruckt hat: Das sofortige Verständnis und die tolle Harmonie in unserer Mannschaft – wir waren eine Mannschaft – jeder hat jedem geholfen und unterstützt – heutzutage nicht mehr selbstverständlich!!!!
In einem Wettkampf mit den Großen des Freiwasserschwimmens wie z.B. Thomas Lurz und Angela Maurer zu schwimmen war schon beeindruckend.
Dass alle unsere Schwimmergebnisse echt Klasse sind, hat dazu beigetragen dass wir glücklich und zufrieden sind. (Der gute Italiener hat natürlich auch geholfen)
Ich bedanke mich bei meiner tollen Mannschaft:
Maria = du kleine Kampfschwimmerin packst das!!!
Alena, Natascha, Martha, Greta = ihr schwimmt im nächsten Jahr noch weiter vorne !!!
Sophie = Du bist die erfahrene Freiwasserschwimmerin und hältst die Truppe zusammen!!!
Norman = schon ein “alter Hase” – mit etwas mehr Training wird`s auch wieder (noch) besser laufen!!!
Justus = beweg dich – dann wird dir auch nicht kalt!!! 
Christian = Du hast ja richtig Spaß beim schwimmen gehabt – das wird was !!!
Ach ja – da waren ja auch noch Trainerinnen und Betreuerinnen  
Auch Euch – Danke für die schöne Zeit!
Susanne und Swantje als unermüdliche Mütter!
Susi als beste Trainerin der Welt!
und nicht zuletzt:
Edith als Masterbetreuerin und als “Oma Edith” zum Tränentrocknen!

Jou – ich glaube das war´s was ich sagen wollte!
Nochmals Danke, danke, danke
und hoffentlich bis zu nächsten Jahr in Duisburg!
(Opa) Rolf

vor dem Start

der durch und durch übersichtliche Start - wer erkennt Rolf??

Zugriffe: 6361